136# Letztes Wochenende ist uns etwas Seltsames passiert.

Ort Datum
 Lago  26.10.2012
Gesprächsbeginn Gesprächsende
Geschlecht Alter
 m/w  21/18
Wie lange sind Sie schon in Konstanz?
Jahre Monate Tage Stunden Minuten
Sind Sie
Eingeborene(r) Tourist(in) Schweizer(in) Zugezogene (r) Student(in) Sonstiges
 x
Wo sind Sie geboren? Konstanz

FOTO: 269-270

 

Ganz klar der See macht Konstanz aus, aber auch das Kulturangebot ist toll: Theater und die vielen coolen Aktionen in der Jugendszene. Ich mag das Zwischending zwischen Großstadt und Kleinstadt. Ich bin als Student an der Uni und finde es ganz lässig, dass es nicht so groß ist, dass es zu stressig wird, aber auch, dass es nicht so klein ist, dass man abends nicht mehr weggehen kann.

Ich gehe nicht gern ins Dance Palace, da gehen mir zu viele Leute hin, die sich bloß wegschießen.

Letztes Wochenende ist uns etwas Seltsames passiert: Wir sind um zwei Uhr nachts durch die Altstadt gelaufen und haben einen uralten Mann gesehen, vermutlich ein Bettler, der wie tot auf der Straße lag und nebendran war sein Kumpel, der um Hilfe gerufen hat. Wir haben dann den Krankenwagen gerufen und als der Krankenwagen dann da war, ist er aufgestanden und weggelaufen.

In Konstanz hat es schon viele Obdachlose, wobei ich finde, dass man das manchmal nicht mehr unterscheiden kann: Es gibt die, die das Betteln als Job sehen und die, die das Geld wirklich brauchen, weil sie obdachlos sind. Manchmal wirkt es schon sehr inszeniert und organisiert.

Wir haben uns in Konstanz kennengelernt, auf einer WG-Party. In meiner Wohnung, in der wir die Aftershow-Party gefeiert haben, wohne ich immer noch. Ich bin ja froh, eine Wohnung gefunden zu haben.

Ich lebe schon ganz gern hier, aber wenn ich mit dem Studium fertig bin, würde ich trotzdem lieber mal noch was von der Welt sehen.

Einer unserer Lieblingsplätze ist der Kreuzlinger Park am See. Der Seepark in Konstanz ist schon ein bisschen eingequetscht und auf der Schweizer Seite ist es viel weitläufiger und schöner angelegt, auch mit natürlichem Seeufer.

Konstanz ist schon etwas eingeengt, man merkt, dass die Stadt an ihre Grenzen kommt.

In der Stadt riecht es überall nach Essen und im Sommer riecht der See etwas nach Mief, aber trotzdem gefällt es uns. (lachen)

Heute Abend wollen wir gerne in die Philharmonie gehen. Wir nutzen gerade das Kulturangebot stark, weil mein Neubürgerheft in einem Monat abläuft, da lösen wir noch so viele Gutscheine ein, wie’s geht.