50# Konstanz ist noch ganz für sich

Ort Datum
 Lago  26.10.
Gesprächsbeginn Gesprächsende
 16:40
Geschlecht Alter
Wie lange sind Sie schon in Konstanz?
Jahre Monate Tage Stunden Minuten
 20
Sind Sie
Eingeborene(r) Tourist(in) Schweizer(in) Zugezogene (r) Student(in) Sonstiges
 x  x
Wo sind Sie geboren? ___Luzern

Ich wohne in Rheimegg, das ist auch am Bodensee. Die Leute am Bodensee sind ein besondere Schlag von Menschen, sie sind nett, einfach, gastfreundlich und nicht sehr kompliziert. Das ist vielleicht so, weil Konstanz etwas abseits von größeren Städten ist, also noch ganz für sich.

Es gibt einen Schlagersänger, der Stefan Waggershausen, der kommt auch vom Bodensee, der ist einfach super! Und der singt ein Lied: “Ich will zurück zum Bodensee”, denn er wohnt in Berlin und vermisst den See. Ich kann echt nachvollziehen, dass er zurück zum See will. Ich will nämlich auch nicht weg! Ich bin zwar viel am Reisen, aber ich komme immer wieder zurück, denn mein Zuhause ist der Bodensee.

Ich bin jetzt schon 20 Jahre hier. Die Weite des Sees, die Ruhe, die Menschen, ja einfach alles macht das Gefühl des Zuhauseseins aus. Hier ist es viel,viel ruhiger als irgendwo anders. Alles ist sehr gemütlich, irgendwie ist alles hier mehr Heimat als anderswo!

Die Leute hier sind anders als z.B. in der Schweiz. Ich nenne ein Beispiel: Wenn man aus Luzern kommt ist man automatisch Luzerner. Dort hat es dann jeder Züricher und Ostschweizer schwer, und in Basel hat es jeder Züricher und Luzerner schwer und so weiter. Da draußen am See kann jeder kommen und ist sofort akzeptiert und Zuhause, egal welche Sprache, welchen Dialekt er spricht, oder wie er denkt oder nicht denkt. Es geht alles etwas langsamer als in großen Metropolen. Es ist vielleicht etwas unverdorbener hier.

Man hat hier einfach das Gefühl man kommt nach Hause, obwohl man ursprünglich nicht von hier ist. Zum Beispiel wohne ich an einem Ort, an dem wir und unsere Nachbarn die einzigen Schweizer sind. Wir sind die letzten die in dieses Haus gezogen sind und die Leute sind zu uns gekommen und haben gesagt : “Wie schön, dass Sie hier hergekommen seid, ihr habt uns hier noch gefehlt!”  Sie kannten uns nicht und trotzdem war es war wie ein Nachhausekommen und wir haben sie zum Essen eingeladen..Alle Menschen die dort leben, kommen von überall er, und sind alle irgendwie Schweizer geworden. Der Ort am See verschafft ein unglaubliches Zusammengehörigkeitsgefühl. Egal wo man hier am See ist, man fühlt sich überall Zuhause.

Konstanz ist schon eine größere Stadt, doch trotzdem ist es sehr gemütlich hier. Vor allem die kleinen Restaurants und Imbissecken, die haben alle etwas persönliches, einzigartiges, was ich nirgends außer in Konstanz finden kann. Wir kommen nicht nur zum Einkaufen her. In einem Laden in einem Hof beim Münster haben wir nur einmal Möbel gekauft, aber kommen immer wieder vorbei um einfach nur “grüezi” zu sagen. Da ist es auch so liebevoll und gemütlich. Meine Frau würde das gleiche sagen wie ich, denke ich.

 

-”Ja, nur dass Konstanz für mich noch die Besonderheit hat, dass es die Vergangenheit mit der Gegenwart verbindet, das Alte mit dem Neuen. Das sieht man vor allem an den Gebäuden”