90# hätte ich einen Becher gehabt, ich hätte das Wasser probiert

Ort Datum
 Reichenau  01.11.12
Gesprächsbeginn Gesprächsende
 12:31
Geschlecht Alter
 m  62
Wie lange sind Sie schon in Konstanz?
Jahre Monate Tage Stunden Minuten
 2
Sind Sie
Eingeborene(r) Tourist(in) Schweizer(in) Zugezogene (r) Student(in) Sonstiges
 x
Wo sind Sie geboren? ___Schwarzwald

Ich bin hier zu Besuch und genieße die Sonne. Nach Konstanz komme ich öfter, weil ich da geschäftlich zu tun habe. Die Reichenau kenne ich auch schon ganz gut. Wir sind hier immer im gleichen Hotel. Also machen wir hier dann auch Urlaub, zum Beispiel an verlängerten Wochenenden. Immer wenn sich halt die Möglichkeit ergibt. Ich bin gerne hier, das Klima ist so mild! Natürlich ist es auch manchmal frisch und windig, alles was so zum See dazugehört.

Ich komme nun schon seit 30 Jahren hierher. Ich bezeichne den Bodensee übrigens nicht als “Schwäbisches Meer” weil ich Badenser bin! Und bin darauf ein bisschen stolz- trotzdem bin ich kein Nationalist, versteht mich nicht falsch! Mir gefällt der See zu jeder Jahreszeit. Jede Jahreszeit hat ihre Eigenarten. Wenn man das so über Jahre verfolgt hat kann man sagen: “Oh letztes Jahr war der Winter schlimmer und der Sommer dafür schöner, und jetzt ist der Sommer schlimmer und der Winter schöner…”

Der See hat sich in den 30 Jahren schon ein wenig verändert. Er ist auf jeden Fall sauberer geworden. Da hat sich wirklich das Umweltbewusstsein stark manifestiert. Die Leute haben allen, die hierhergezogen sind, beigebracht, den See wertzuschätzen und auf die Sauberkeit zu achten. So eine Sauberkeit herrscht nicht in allen Gewässern! In Allensbach am See stand ich heute, guck so ins Wasser rein und staune nicht schlecht: Das Wasser ist sowas von klar! Hätte ich einen Becher gehabt, hätte ich das Wasser probiert, es war einfach so einladend!

Spontan würde ich den Geruch des Bodensees als sehr sauber definieren. Die Luft ist sehr sauber und klar hier. Am Bodensee ist die Luft noch so, dass man sie noch auf der Zuge und den Lippen schmecken kann. Man könnte sagen “Von der Luft könnte ich noch einen Mundvoll nehmen!” , falls man das so sagen kann.

Ich habe hier immer mit den gleichen Menschen zu tun, weniger mit den jungen, die sind mir ein bisschen zu hektisch. Ob die unfreundlicher sind kann ich nicht sagen. Mit den Menschen, die ich hier immer besuche habe ich ein nettes, lustiges und freundliches Verhältnis. Ich habe sie auch heranwachsen sehen, ich weiß wie die in der Schule waren, wie sie dann im Gymnasium rumgeeiert sind und finde das schon lustig, dass man das so mitbekommt. Man bekommt mit, wie die jetzige Generation herangewachsen ist.

 

Foto: 476-479