91# der See riecht herbstlich

Ort Datum
 Reichenau  01.11.12
Gesprächsbeginn Gesprächsende
 12:46
Geschlecht Alter
 m und w  48
Wie lange sind Sie schon in Konstanz?
Jahre Monate Tage Stunden Minuten
 7
Sind Sie
Eingeborene(r) Tourist(in) Schweizer(in) Zugezogene (r) Student(in) Sonstiges
x
Wo sind Sie geboren? ___Bonn

Wir wohnen gerade für eine Woche in Meersburg. Wir sind hier, weil unser Enkelkind übermorgen getauft wird. So haben wir die Taufe mit einem netten Urlaub am See verbunden. Unsere älteste Tochter wohnt hier in der Nähe. Sie ist der Liebe wegen hierher gezogen. Der Schwiegersohn ist Norddeutscher und Agraringenieur. In Norddeutschland hat der  witzigerweise  keine Stelle gekriegt, sondern hier unten am See in Mindelheim. Dann hat unsere Tochter gesagt, dass sie als Ärztin überall einen Job findet, und so sind sie hierher gezogen und auch hier geblieben. Jetzt haben sie sich hier eingenistet und haben zwei Kinder. Sie haben auch einen Freundes- und Bekanntenkreis hier unten. Für uns wäre das hier grundsätzlich auch was, denn es ist unglaublich schön wenn man hier in den Süden fährt. Man hat die Berge und alles direkt vor der Nase. Aber, wie es nun mal so ist, man hängt ja schon ein bisschen an seiner Heimat. Die zieht einen.

 Heute besuchen wir die Reichenau. Den kompletten Tag lang, die komplette Insel. Heute Abend gehen wir in ein sehr gutes Restaurant in Meersburg, das wir ausfindig gemacht haben. Das kann man echt gut empfehlen. Da gibt es gute italienische und deutsche Gerichte, die Preise sind akzeptabel, und es ist saugemütlich da drin. Wir gehen erst gegen 8 Uhr essen, denn wir sind etwas anders. Wir haben so einen mediterranen Tick und gehen eher spät abends sehr gemütlich essen. Da hat man etwas länger vom Abend. Manche essen ja um 7 Uhr und liegen dann schon um 9 Uhr im Bett- also das ist nich so mein Ding. Naja, jeder ist anders.

Im Augenblick riecht der See sehr herbstlich. Das ist durch die Natur so. Wir haben es gestern gemerkt, als wir hoch nach Meersburg gingen. Die Luft war so unheimlich würzig! Durch diese wunderbare Laubfärbung, und dem Laub an sich bekommt die Luft einen unbeschreiblichen Geruch. Gestern waren wir in Heiligenberg über den Wolken, wir hatten hohen Schnee und gleißendes Sonnenlicht. Mann da hab ich gestaunt.Ich dachte: “Mein Gott, wo biste den jetzt?” Da hatte man den Eindruck als wäre man in den Zillertaler Alpen gewesen da oben. Unglaublich. auch mit dem herrlichen Blick auf die schweizer Gletscher auf der anderen Seite. Ja, wie soll man das beschreiben? Einfach nur schön! Toll! Dann sind wir wieder runter nach Friedrichshafen, da war erst Nebel, der hat sich dann aber auch verzogen. Aber überall dieser würzige Geruch!  Der See gibt mir Ruhe und ist schön zum Anschauen. Wenn man im Berufsleben steht, ne ganz normale fünf-Tage-Woche hat und von morgens bis abends immer nur am rödeln ist, dann hat man wenn man hier ist das Gefühl runterzukommen. Ich hab das Gefühl es sind gar keine Leute hier. Also in Meersburg abends ist es ausgestorben. Einfach tote Hose. Die Lokale haben zu,  jetzt ist ja auch Nebensaison. Im Sommer waren wir nur einmal hier. Das ist schon lange her – 1977. Und wenn man aus dem Rheinland, mit diesen verregneten Sommern da, kommt, hat man im Sommer das Bedürfnis, vier Wochen strahlenden Sonnenschein zu haben. Deswegen fahren wir immer runter zum Gardasee, weil da immer Sonne ist. Da herrscht keine Hitze sondern Wärme! 

 

Foto 480-482