70# Das ist halt jetzt so. Da müssen wir durch

Ort Datum
 Augustinerplatz  29.10.2012
Gesprächsbeginn Gesprächsende
 17:35
Geschlecht Alter
 w / m  72 / 73
Wie lange sind Sie schon in Konstanz?
Jahre Monate Tage Stunden Minuten
60
Sind Sie
Eingeborene(r) Tourist(in) Schweizer(in) Zugezogene (r) Student(in) Sonstiges
 X  X
Wo sind Sie geboren? ___Offenburg (w) / Konstanz (m)


Wir sind waschechte Konstanzer. Wir wohnen draußen in Petershausen – da bei der Kaserne.

Im Großen und Ganzen finde ich Konstanz schon gut. Aber was mich stört: Daß so viele Sachen immer wieder geplant werden – und dann wieder verworfen. Ich weiss nicht, ob das in anderen Städen auch so ist. Da wird irgendetwas beschlossen und das ist auch ganz gut – aber kommen tut´s nie. Zum Beispiel diese neue Rheinbrücke! Daß man nicht vorher überlegt, ob man alle Genehmigungen hat , daß die benützt werden darf! Die war zwanzig Jahre für den LKW-Verkehr nicht zugelassen. Da durften zwanzig Jahre lang keine LKWs und keine Busse fahren, weil irgendwelche Genehmigungen fehlten.

Und so finde ich, gibt´s in Konstanz so viele Sachen. Das dürfte nicht passieren, so etwas. Ich versteh das auch nicht, ich dachte immer, die im Rathaus sind da etwas gescheiter wie unsereins. Das darf doch nicht passieren, daß so eine Brücke fertiggebaut wird und darf zwanzig Jahre, weil sie einspurig ist, nicht befahren werden. Das darf doch nicht wahr sein! Der Verkehr ging weiter über die alte Rheinbrücke durch die Stadt. Der Verkehr ist problematisch in der Stadt, weil wir eine alte Stadt sind mit engen Straßen. Aber da müssen wir durch das nächste halbe Jahr. Die Bäume an der “Laube”, die sind zu groß für die Kanalisation. Und die ganzen Leitungen gehen kaputt durch die großen Bäume. Jeder will die Bäume erhalten und es wundert mich, daß es jetzt durch ist, daß die Bäume gefällt werden dürfen. Da wird eine große Aktion gemacht, da ist jetzt ein halbes Jahr die rechte Fahrspur gesperrt, weil auch der Untergrund gemacht wird. Alles richtig. Und jetzt müssen natürlich die Bäume weg, weil ja die Wurzeln in die Straße reinragen. Es ist schade, aber ich versteh´s. Entweder macht man es jetzt richtig. Lässt man die Bäume stehen sterben sie sowieso ab, denn man muß ja die Wurzeln kappen. Aber da muß man jetzt durch, das wird etwas schwierig jetzt das nächste halbe Jahr. Das ist halt jetzt so, da müssen wir durch.

Schauen Sie mal, da! Auf dem Bild – das ist doch das Boot von unserer Tochter! Das hier, das mit dem blauen Mast!