alle Geschichten ansehen aus:
  • 2013
  • 2012
  • 185# Egal, was ich studiere, ich studiere in Konstanz.

    ... hier, mit einem Seminarkurs und ich wusste da schon, dass ich eigentlich nirgendwo anders studieren möchte. Da waren wir an der Uni, als sie noch nicht asbestverseucht war und da habe ich

    184# Nie wieder in einer Stadt ohne Wasser.

    ... ein bisschen nach Benzin, wenn da noch ein Roller oder ‘ne Ape entlang tuckert. Konstanz hat eben ein bisschen südliches Flair. Ich komme aus Kassel und finde Konstanz voll cool wegen dem

    183# Wir sichern uns den besten Platz.

    ... Jahr in Markelfingen unser Zelt stehen. Das gefällt natürlich vor allem unseren beiden Kindern. Wir fahren da immer schon vor den Sommerferien hin, da sichern wir uns den besten Platz direkt am Wasser vorne – das darf man sich ja als Konstanzer

    116# Maggischnee

    ... Maggi. Und wenn’s dann im Winter quasi Wolken hatte, und die hängen ganz tief, und der Dunscht aus der Fabrik steigt auf, dann bildet sich aus dem Dunst Schnee und dann stinkt’s aber nach Maggi. Aber dieser Industrieschnee isch so ekelhaft, der isch schon weiß,

    96# Am Anfang fanden wir es provinziell

    ... 2. Heimat für mich, oder die dritte, mindestens. Die anderen sind Krakau, Frankfurt, Bonn… Sie: Als wir geheiratet haben, ist er an die Uni hier gegangen. Ich bin mitgekommen und bin Dorfschullehrerin geworden. Das sagt man ja so schön. Im

    95# Er war der Nachbar meiner Schwester

    ... leben wir hier schon 24 Jahre zusammen. Uns ist es nicht schwergefallen, uns einzuleben.  Sie:Wir beiden Nordlichter haben uns hier unten im tiefsten Süden kennengelernt. Er war der Nachbar meiner Schwester, die ist auch hier. Wegen ihr bin ich hier her gezogen

    94# wir machen einen Wanderausflug

    ... Bodensee, weil es hier so schön ist. Wir haben nur eine dreiviertel Stunde zu fahren und kommen deshalb regelmäßig. Das Klima ist so toll! Wir sind heute gelaufen, weil das Wetter so schön ist. Wir sind den Uferweg auf der Reichenau

    93# für mich ist Wasser Bewegung

    ... hier her. Außerdem habe ich den Wunsch, mich zu erholen und viel für die Gesundheit zu tun. Das kann man hier hoffentlich ganz gut. Ich kenn den Bodensee jetzt erst seit Dezember vor einem Jahr und fand das wirklich sehr ausdrucksstark, wie hier so

    91# der See riecht herbstlich

    ... wird. So haben wir die Taufe mit einem netten Urlaub am See verbunden. Unsere älteste Tochter wohnt hier in der Nähe. Sie ist der Liebe wegen hierher gezogen. Der Schwiegersohn ist Norddeutscher und Agraringenieur. In Norddeutschland hat der  witzigerweise  keine Stelle gekriegt, sondern

    90# hätte ich einen Becher gehabt, ich hätte das Wasser probiert

    ... zu tun habe. Die Reichenau kenne ich auch schon ganz gut. Wir sind hier immer im gleichen Hotel. Also machen wir hier dann auch Urlaub, zum Beispiel an verlängerten Wochenenden. Immer wenn sich halt die Möglichkeit ergibt. Ich bin gerne hier, das Klima

    89# das schwäbische Meer

    ... uns einen Kaffee holen beim berühmten Bäcker Laib und Seele und dann ein bisschen hier herumspazieren. Das ist das erste Mal dass ich hier auf der Insel bin, natürlich war ich schon öfter zuvor am Bodensee. In Konstanz waren wir auch schon. Der See

    83# Ich bin ein Seekind

    ... Da denke ich mir immer: “So, jetzt fahr’ ich los”, und dann laufe ich irgendwo durch die Natur, meistens schon den Uferweg entlang. Und manchmal schaffe ich den sogar ganz und laufe einmal rundherum. Da brauche ich dann Stunden, weil ich

    82# Jetzt gehört er wieder uns, der See.

    ... bin ich froh, wenn ich jeden Mittag schnell heim kann zum Mittagessen. Ich muss nie im Verkehrsstau stehen. Meine Arbeit hier ist sehr vielfältig: ich betreue die Pumpwerke, die die Insel mit Wasser versorgen, organisiere Reparaturen, bearbeite Beschwerden … naja, bei 60 km

    79# mostig.

    ... Konstanz. Zu meinen Lieblingsorten zählt das kleine Strandbad in Litzelstetten. Oder Dingelsdorf – ist auch sehr schön. Wie der Bodensee riecht? Mostig. Gerade jetzt in der Apfelerntezeit hat man die schwere, süße Duftwelt der Äpfel in der Nase, gerade so in Litzelstetten und Dingelsdorf, wo

    78# Das Rauschen der Pappeln

    ... Man kann hier gut zur Ruhe kommen, aber auch viele Schlösser, Burgen und Museen anschauen. Oder einfach mal zum Entspannen in die Therme gehen. Heute Abend wollen wir gern ins Münster, da findet ein Konzert statt. Was uns heute an unserem ersten

    77# Ein Spaziergang hier ist ein bisschen wie Urlaub

    ... gut gefallen. Ich hatte mir die Uni Konstanz zum Studieren ausgesucht, weil sie eben klein und schnucklig ist und ich immer etwas Angst hatte vor einer großen, unübersichtlichen Uni, in der Anonymität unter den Studierenden herrscht. Der erste Eindruck

    76# Hier herrscht ein Miteinander

    ... mich deutschlandweit beworben, aber der Bodensee war am attraktivsten für mich. Ich gehe hier gern spazieren und mein persönlicher Lieblingsort ist die Marienschlucht in Wallhausen. Es ist ein ganz ruhiger, abgelegener Ort. Aber natürlich kann man im Sommer um den ganzen See herum gleich abschalten