alle Geschichten ansehen aus:
  • 2013
  • 2012
  • 182# mit dem selbstgebastelten Floß den Rhein entlang

    ... Das Biologie Studium mich hier hergetrieben und dann bin ich geblieben. Im Biohandel arbeite ich inzwischen. Ich habe mich am Anfang einfach so durchgeschlagen. Ich sag manchmal: Ich darf da arbeiten, wo andere Urlaub machen müssen. (lacht) Der See ist eine Orientierungshilfe. In Augsburg gabs

    181# Hottentottenstottertrottelmutterattentäter

    ... BMW!” Meine Reimverse, 144 Reimverse zum Thema Auto, romantisch, spannend, lustig. Nur lustig. Zum schmunzeln und lachen. Gestern habe ich der Helene Fischer im Hallestadion in Zürich eine Ausgabe geschenkt – und ihrem Manager. Ich suche einen Verleger  - und das ist fast unmöglich. Ich habs

    180# Der See verbindet ja auch die Länder mit einander.

    ... Urspünglich komme ich aus Wernigerode im Harz. In Konstanz bin ich jetzt seit 10 Jahren. Die Arbeit hat mich hierher gezogen. Konstanz gefällt mir sehr gut, wenn man einmal da ist, will man eigentlich nicht mehr weg. Doch, der See ist schon sehr attraktiv. Heimisch ist

    179# Manche bekommen Migräne

    ... bin ich jetzt hier und fühle mich hier zu Hause, Der See macht es einfacher sich hier zu Hause zu fühlen. Die Atmosphäre in der Stadt ist gut. Ob die Menschen glücklich aussehen? Es kommt immer drauf an. Nach dem See riecht es hier, ja. Es

    178# Aus Singen. Wir kommen für die Arbeit hierher.

    ... Der See riecht unterschiedlich, je nach Wetter. Wie es jetzt riecht im Nebel? Das weiß ich nicht. Meine Nase ist verstopft (lacht) ich bin ein bisschen erkältet. Im Sommer riecht er nach Algen. Ich bin meistens nur auf der Baustelle und habe mit dem

    177# Ich komme nur zum Angeln nach Konstanz

    ... bis drei Tage in der Woche um sechs Uhr morgens. Ja, ich angel für mich. Die Ausbeute ist dieses Jahr nicht so gut. War letztes Jahr besser. Ich komme nach Konstanz, weil ich im Sommer da sehr viel fange, im Trichter (??) und auf

    104# Damit ich Sie hier treffe!

    ... dumm, ich weiß nichts. Das haben mir alle bestätigt. Nee nee, aufgewachsen bin ich hier nicht. Aufgewachsen bin ich in Radolfzell, und wohnen tu ich hier seit 1960. In Konstanz. Ja, ich hab den See schon einmal für sieben Jahre verlassen. Aber das war in den

    103# Einkäufe und die schöne Stadt!

    ... habe ich immer gelebt. Was mich hierher bringt? Einkäufe und die schöne Stadt! Ich finde jede Stadt, die einen See hat, schön. Und es hat auch noch alte Häuser, das gefällt mir gut. Ich bin einfach schon oft hier gewesen: auf der Insel Mainau und auch

    80# Ich bin 1964 hierher gezogen, und bereits nach acht Tagen waren wir im Theater

    ... von da ab waren wir immer im Theater, mein Mann, meine Tochter und ich. Geguckt, kritisiert. Über uns wohnte der damalige Theaterintendant. In den 50 er Jahren ein Theaterdirektor Striese, wenn ihr wisst, was das ist.  Er machte sehr gute Sachen, aber auch ein

    75# In meinem Hotel wurden unter anderem mehrere Spielfilme gedreht

    ... Krieg bin ich hier her gekommen. Am 15. März 1954. Meine Frau hat mich hier hergebracht (lacht). Wir haben uns in München kennen gelernt, und dann bin ich hier am Bodensee gelandet – bis jetzt. Ich war hier beruflich tätig – und dann 12 Jahre in

    73# Schon nach einer frischen Seebrise.

    ... mit dem See. Am Seerhein bin ich gerne. Ich bin aus Stuttgart, aber in Berlin geboren. Es gibt hier ein paar Rentner, die einen anmeckern wegen so kleinen Lappalien. Aber das liegt, glaube ich, nicht an Konstanz. Eher an dem Kleinstädtischen. Ich möchte gerne hier

    51# Ich hab jetzt den Fürstenberg für mich entdeckt.

    ... Der ist gegenüber von dem Wohnheim in dem ich früher gewohnt habe. Einfach ein kleines Stück Natur mit Blick auf den ganzen Bodensee und auf die Stadt. Dort kann man abends schön grillen und ansonsten der Bodensee. Ich habe mit Segeln angefangen und davor war ich

    17# Nach See, nach Wasser. Und am stärksten, wenn Wäschtwind kommt.

    ... wenn Wäschtwind kommt (lacht). Aber wenn man über die Rheinbrücke rüber läuft, wenn der Westwind über das Wasser zieht, dann riecht man’s Wasser so richtig. Ja, ich bin hier geboren. Ich bin 68. Ja, ich hab mich gut gehalten. Rauchfleisch hält lange und Alkohol konserviert.

    16# Wir waren gerade noch da unten gewesen – es ging eigentlich noch.

    ... da unten gewesen – es ging eigentlich noch. Also, ich hab schon Schlimmeres gerochen (lacht). Also, ich bin Busfahrer im Reiseverkehr. Ich komme sehr viel rum und die Lagune von Venedig, die riecht wesentlich schlimmer. Eine sehr schöne mittelalterliche Stadt, also, schön zum shoppen. – Auch.

    15.2# Ein Workshop von Mercedes

    ... Schiffe, Fähre Wir sind mit dem G’schäft hier. Ja, so n’ Ausflug -  OWS nennen wir das. Ein Workshop von Mercedes. Ja, wir sind Auszubildene. Eine Woche sind wir hier. Konstanz gefällt uns ganz gut. Die Leute sind eigentlich sehr nett.  Und das Bier – sehr gut im Brauhaus. Also,

    13# N’ bisschen nach Fisch, n bisschen nach Weite, n bisschen nach Freiheit

    ... Freiheit   Der Bodensee? Riecht n’ bisschen nach Fisch, n bisschen nach Weite, n bisschen nach Freiheit. Den Untersee mag ich ganz besonders. Ich komme aus der Nähe von Stein am Rhein, aber ursprünglich aus Grabünden am Engertal, in der Nähe von St. Moritz. Ich komme oft nach Konstanz.