alle Geschichten ansehen aus:
  • 2013
  • 2012
  • VorstellungsbesucherIn

    ... lieben Sie an der Stadt? Die Lage am See / den See. Fahrradfahren um & am See. Wie lange haben Sie gebraucht, um Ihre Wohnung zu finden? es geht, aber Notare sind Mangelware. Was stört

    VorstellungsbesucherIn

    ... See. Wie lange haben Sie gebraucht, um Ihre Wohnung zu finden? Erst eine Woche, dann beim zweiten Mal 8 Monate. Was stört Sie am meisten in Konstanz? Die Enge, manchmal.

    VorstellungsbesucherIn

    ... Die Nähe zu den Bergen. Wie lange haben Sie gebraucht, um Ihre Wohnung zu finden? 0 Jahre. Was stört Sie am meisten in Konstanz? Nichts. Haben Sie

    VorstellungsbesucherIn

    ... Studenten. Junge Stadt. Große, familiäre Atmosphäre: Campus, Uni, man trifft jeden. Stammkneipen. Wie lange haben Sie gebraucht, um Ihre Wohnung zu finden? 3-4 Wochen. Was stört Sie am

    VorstellungsbesucherIn

    ... haben Sie gebraucht, um Ihre Wohnung zu finden? nicht lange. Was stört Sie am meisten in Konstanz? Schweizer & Ausfuhrscheine (gibt es in Radolfzell nicht). Haben Sie

    VorstellungsbesucherIn

    ... Wie lange haben Sie gebraucht, um Ihre Wohnung zu finden? Vitamin B, schnell! Spar- und Bauverein! Was stört Sie am meisten in Konstanz? Der Nebel. Ausfuhrscheine (Schweizer nicht!).

    VorstellungsbesucherIn

    ... Wie lange haben Sie gebraucht, um Ihre Wohnung zu finden? — Was stört Sie am meisten in Konstanz? Schweizer & Ausfuhrscheine.. Haben Sie am heutigen Abend etwas

    VorstellungsbesucherIn

    ... gebraucht, um Ihre Wohnung zu finden? direkt. Was stört Sie am meisten in Konstanz? Schweizer & Ausfuhrscheine. Überhebliche Einheimische. Haben Sie am heutigen Abend etwas Neues über Konstanz gelernt? —

    VorstellungsbesucherIn

    ... Die Einkaufsmöglichkeiten. Die Kultur. Die Berge. Die Busverbindungen. Wie lange haben Sie gebraucht, um Ihre Wohnung zu finden? Schon immer schlimm! Was stört Sie am meisten in

    VorstellungsbesucherIn

    ... Flair & Atmosphäre. Wie lange haben Sie gebraucht, um Ihre Wohnung zu finden? — Was stört Sie am meisten in Konstanz? Stau in der Bodanstraße (Stau, den

    VorstellungsbesucherIn

    ... Die Mischung mit vielen jungen Leuten (im Voglhaus). Wie lange haben Sie gebraucht, um Ihre Wohnung zu finden? — Was stört Sie am meisten in Konstanz? Die

    VorstellungsbesucherIn

    ... Die vielen Weinstuben. Wie lange haben Sie gebraucht, um Ihre Wohnung zu finden? Keine Probleme. Was stört Sie am meisten in Konstanz? Der Verkehr und die nicht

    VorstellungsbesucherIn

    ... Wie lange haben Sie gebraucht, um Ihre Wohnung zu finden? 2-3 Monate Was stört Sie am meisten in Konstanz? Der Nähe zu Kreuzlingen. Haben Sie am heutigen

    VorstellungsbesucherIn

    ... haben Sie gebraucht, um Ihre Wohnung zu finden? Ohne Vitamin B geht gar nichts, oder Spar- und Bauverein. Was stört Sie am meisten in Konstanz? Der Nebel

    VorstellungsbesucherIn

    ... Wie lange haben Sie gebraucht, um Ihre Wohnung zu finden? unter der Hand! Was stört Sie am meisten in Konstanz? Schweizer & Ausfuhrscheine. Der Verkehr. Haben Sie

    VorstellunsbesucherIn

    ... haben Sie gebraucht, um Ihre Wohnung zu finden? 1/2 Jahr Was stört Sie am meisten in Konstanz? Der Nebel. Haben Sie am heutigen Abend etwas Neues über

    VorstellungsbesucherIn

    ... Wie lange haben Sie gebraucht, um Ihre Wohnung zu finden? Für die erste Wohnung ca. 2 Monate. Was stört Sie am meisten in Konstanz? Eigentlich nichts wirklich.

    VorstellungsbesucherIn

    ... Altstadt. Die Nähe zu den Bergen. Die Menschen. Wie lange haben Sie gebraucht, um Ihre Wohnung zu finden? — Was stört Sie am meisten in Konstanz?

    VorstellungsbesucherIn

    ... Wie lange haben Sie gebraucht, um Ihre Wohnung zu finden? Ca. 2-3 Monate. Was stört Sie am meisten in Konstanz? Das ungelöste Verkehrsproblem. Haben Sie am heutigen

    VorstellungsbesucherIn

    ... Die Atmosphäre. Wie lange haben Sie gebraucht, um Ihre Wohnung zu finden? — Was stört Sie am meisten in Konstanz? Schweizer & Ausfuhrscheine (bei Kleinbeträgen). Der Verkehr. Die Anbindung.

    VorstellungsbesucherIn

    ... Die Altstadt. Die Weinstuben. Die Berge. Wie lange haben Sie gebraucht, um Ihre Wohnung zu finden? — Was stört Sie am meisten in Konstanz? Schweizer & Ausfuhrscheine (bei

    VorstellungsbesucherIn

    ... Die Einkaufsmöglichkeiten. Alles. Wie lange haben Sie gebraucht, um Ihre Wohnung zu finden? Nicht lange. Was stört Sie am meisten in Konstanz? …wenn der Sommer nicht kommt.

    VorstellungsbesucherIn

    ... haben Sie gebraucht, um Ihre Wohnung zu finden? Haus gebaut. Was stört Sie am meisten in Konstanz? Schweizer & Ausfuhrscheine. Haben Sie am heutigen Abend etwas Neues über Konstanz gelernt? Markt Di.

    VorstellungsbesucherIn

    ... haben Sie gebraucht, um Ihre Wohnung zu finden? Immer schnell. Was stört Sie am meisten in Konstanz? Schweizer & Ausfuhrscheine. Haben Sie am heutigen Abend etwas Neues

    VorstellungsbesucherIn

    ... haben Sie gebraucht, um Ihre Wohnung zu finden? Das kürzeste, eine Woche. Was stört Sie am meisten in Konstanz? Der Nebel. Haben Sie am heutigen Abend etwas Neues über Konstanz

    VorstellungsbesucherIn

    ... See. Die Altstadt. Die Natur außen rum, man braucht kein Auto , meine Freunde & Familie. Wie lange haben Sie gebraucht, um Ihre Wohnung zu finden? 1

    VorstellungsbesucherIn

    ... Wie lange haben Sie gebraucht, um Ihre Wohnung zu finden? 2 -3 Jahre. Was stört Sie am meisten in Konstanz? Straßen, fehlende Parkplätze. Haben Sie am heutigen

    VorstellungsbesucherIn

    ... Altstadt. D´Leit. Wie lange haben Sie gebraucht, um Ihre Wohnung zu finden? Als Eingeborene kein Problem. Was stört Sie am meisten in Konstanz? Der Nebel. Schweizer & Ausfuhrscheine.

    192# Damit bloss der Bua koan Schwob wird

    ... waren immer ganz besonders stolz darauf,  selbst Konstanzer zu sein und drei echte Konstanzer Buben zur Welt gebracht zu haben. Das mit meinem Schwager ging so: Meine Schwiegermutter, damals 19, war mit dem 2. Kind im 10. Monat schwanger. Trotzdem hatte man sich entschlossen, mit Mann, Frau und dem 2-jährigen

    191# Ich war also Baukünstler.

    ... erste Bauwerksteil, gebaut. Die Uni-Mensa, die ja wunderschön is mit nem wunderschönen Wasserfall, wunderschöner Wasserlauf – stimmt das überhaupt, was ich Ihnen da grad sag‘? Wundern Sie sich nicht? Is‘

    190# Blinddate vorm Baumarkt

    ... auch gar nicht in Konstanz. Ich komme aus Brigachtal, da lebe ich, der eine kommt aus Berlin und der andere aus Schwäbisch Hall. Heute sind wir in Konstanz, um meine Tochter und mein Enkelkind vom Bahnhof abzuholen. Wir fahren dann von hier

    189# Der See hat einen ganz zentralen Stellenwert.

    ... Nachdem bei uns die Geschäfte zu haben, sind wir hierher zum Shoppen gegangen. Ja, wir waren noch nicht so oft hier, aber schon manchmal. Warum wir vom östlichen an den westlichen Bodensee kommen? Weil’s

    187# Stinkfisch

    ... komme eigentlich aus Rottweil und bin wegem Studium her gekommen, habe mich auch an keiner anderen Uni beworben. Ich wollte hier her, weils schön ist. Es gefällt mir halt, wegem See, wegem guten Geruch vom See. Heute riecht er nicht gut, nach Fisch, er

    186# Knapp dem Tode entrungen

    ... jetzt ungefähr seit zwei Stunden. (sie) Ja  und mir gefällt es sehr gut. (er) Ja, ja und ich kenne es ja auch von früher, ist ja nicht so weit weg. Naja wir wohnen ja nicht so weit, 27 Kilometer, und am

    185# Egal, was ich studiere, ich studiere in Konstanz.

    ... hier, mit einem Seminarkurs und ich wusste da schon, dass ich eigentlich nirgendwo anders studieren möchte. Da waren wir an der Uni, als sie noch nicht asbestverseucht war und da habe ich

    184# Nie wieder in einer Stadt ohne Wasser.

    ... ein bisschen nach Benzin, wenn da noch ein Roller oder ‘ne Ape entlang tuckert. Konstanz hat eben ein bisschen südliches Flair. Ich komme aus Kassel und finde Konstanz voll cool wegen dem

    183# Wir sichern uns den besten Platz.

    ... Jahr in Markelfingen unser Zelt stehen. Das gefällt natürlich vor allem unseren beiden Kindern. Wir fahren da immer schon vor den Sommerferien hin, da sichern wir uns den besten Platz direkt am Wasser vorne – das darf man sich ja als Konstanzer

    182# mit dem selbstgebastelten Floß den Rhein entlang

    ... Das Biologie Studium mich hier hergetrieben und dann bin ich geblieben. Im Biohandel arbeite ich inzwischen. Ich habe mich am Anfang einfach so durchgeschlagen. Ich sag manchmal: Ich darf da arbeiten, wo andere Urlaub machen müssen. (lacht) Der See ist eine Orientierungshilfe. In Augsburg gabs

    181# Hottentottenstottertrottelmutterattentäter

    ... BMW!” Meine Reimverse, 144 Reimverse zum Thema Auto, romantisch, spannend, lustig. Nur lustig. Zum schmunzeln und lachen. Gestern habe ich der Helene Fischer im Hallestadion in Zürich eine Ausgabe geschenkt – und ihrem Manager. Ich suche einen Verleger  - und das ist fast unmöglich. Ich habs

    180# Der See verbindet ja auch die Länder mit einander.

    ... Urspünglich komme ich aus Wernigerode im Harz. In Konstanz bin ich jetzt seit 10 Jahren. Die Arbeit hat mich hierher gezogen. Konstanz gefällt mir sehr gut, wenn man einmal da ist, will man eigentlich nicht mehr weg. Doch, der See ist schon sehr attraktiv. Heimisch ist

    179# Manche bekommen Migräne

    ... bin ich jetzt hier und fühle mich hier zu Hause, Der See macht es einfacher sich hier zu Hause zu fühlen. Die Atmosphäre in der Stadt ist gut. Ob die Menschen glücklich aussehen? Es kommt immer drauf an. Nach dem See riecht es hier, ja. Es

    178# Aus Singen. Wir kommen für die Arbeit hierher.

    ... Der See riecht unterschiedlich, je nach Wetter. Wie es jetzt riecht im Nebel? Das weiß ich nicht. Meine Nase ist verstopft (lacht) ich bin ein bisschen erkältet. Im Sommer riecht er nach Algen. Ich bin meistens nur auf der Baustelle und habe mit dem

    177# Ich komme nur zum Angeln nach Konstanz

    ... bis drei Tage in der Woche um sechs Uhr morgens. Ja, ich angel für mich. Die Ausbeute ist dieses Jahr nicht so gut. War letztes Jahr besser. Ich komme nach Konstanz, weil ich im Sommer da sehr viel fange, im Trichter (??) und auf

    176# Wohlfühlen

    ... der Familie hierher gekommen, weil ich auf diese Weise näher bei den Kindern bin. Der Geruch, der den Bodensee für mich am Besten beschreibt, ist “Wohlfühlen”.

    175# Ich fühle mich hier sehr wohl

    ... riecht nach früher. Die Stadt hat sich schon verändert, es sind viele Schweizer da aber das ist für mich nichts Negatives. Ich selbst komme ja aus der Gegen zwischen Kreuzlingen und Weinfelden, also auf dem Seerück. Ich kann aber nicht sagen, dass es

    174# Hart, aber herzlich

    ... Konstanz hat sich schon verändert. Jetzt gibt’s H & M, das gabs früher nicht. Aber in Konstanz gabs schon immer Tourismus, vor allem im Sommer, im Winter war es meistens ruhiger. Aber durch die günstige Einkaufsmöglichkeiten für die Schweizer ist das jetzt auch

    173# Siehst Du, jetzt hast Du doch wieder eine Heimat gefunden

    ... ich daher gekommen bin. Was ist das überhaupt – Heimat? Wir hatten einmal einen Film gehabt – der Wolfsperger – und da hab ich einen Kiesgrubenbesitzer gespielt. Da kam dann die Presse und hat gesagt: „Sie drehen da einen Heimatfilm, was haben Sie da zu sagen?“

    172# Meine erste Liebe – der See

    ... als „der See“ tituliert. Reicht ja auch. Weiß dann jeder, dass er unser ist, der See. Ganz normal kommt er mir vor. War und ist einfach immer da. War und ist dabei trotzdem was Besonderes. Schließlich lässt sich an seinen Ufern zuweilen von der fast unendlichen Ferne

    171# Ich bin zufrieden und möchte auch hier bleiben

    ... ich in der Schweiz arbeiten und hier wohnen. Die Leute schwätzen gern. Das ist typisch für die Gegend hier. Man kennt sich, und wenn du heute was machst, weiß es morgen die ganze Stadt. Du musst aufpassen, was du sagst. Das Nachtleben ist

    170# Mich hält das Wasser hier

    ... des Sauerstoffanteils durch die Algen. Im Sommer hatten wir dort mal eine Algenplage. Das hat gestunken! Aufgewachsen bin ich in Lindau. Um den ganzen See herum habe ich Verwandte. Lindau, Bregenz, Konstanz, Bischofszell. Ich fühle mich hier einfach wohl.